Graubünden - Baukultur

Logo Kantonsbibliothek Graubünden Kantonsbibliothek Graubünden
Biblioteca chantunala dal Grischun
Bliblioteca cantonale dei Grigioni
Herrschaftshäuser und Villen
zurück zur Liste

Schlössli

7076 Parpan
Erbaut M. 16. Jh. für die Familie Hartmann v. Hartmannis, seit 1603 im Besitz der Buol und von ihnen ausgebaut 1675; Privatbesitz. Gut proportionierter dreigeschossiger Rechteckbau mit Kreuzfirst und bekrönendem Zwiebeltürmchen, quer verlaufenden Korridoren und Treppenrisalit an der Gartenseite. Portal mit gesprengtem Giebel, got. profilierte Einzel und Zwillingsfenster; schmiedeeisernes Balkongeländer am Treppenhaus.

Alle Wohnräume reich getäfert. In der SW-Ecke des 1. Stocks Kassettendecke 1631 mit Wappen des Johann Anton Buol und der Prudentia Ries, balusterförmige Fensterstütze, Turmofen 1. H. 17. Jh. aus grünen Reliefkacheln; im SO-Zimmer des 2. Stocks Täfer und Kassettendecke 1611 mit Allianzwappen des Johann Anton Buol und der Magdalena v. Valär, Buffet 1661, grüner Turmofen M. 17. Jh. mit zylindrischem Aufbau und Kranzkacheln; in der SW-Stube dekorative Wandmalereien 1591 von Hans Ardüser: Salome, die Erschaffung der Welt und in Medaillons die Porträts der Auftraggeber Oberst Hartmann v. Hartmannis und seiner Frau Anna v. Planta.

(Kunstführer durch die Schweiz, Hg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Band 2, Bern 2005)