Graubünden - Baukultur

Logo Kantonsbibliothek Graubünden Kantonsbibliothek Graubünden
Biblioteca chantunala dal Grischun
Bliblioteca cantonale dei Grigioni
Herrschaftshäuser und Villen
zurück zur Liste

Palazzo

7411 Sils im Domleschg
Jetzt Gemeindehaus. Bedeutendster neuzeitlicher Herrschaftsbau im Domleschg. Errichtet um 1740 für Conradin Donatz (1688-1750), Generalmajor in piemontesischen Diensten; Rest. 1974-75. Querrechteckiger 2½-geschossiger Bau von strenger Achsensymmetrie, hohes Walmdach mit Giebellukarnen. Die Mittelachsen betont durch hohes, korbbogig geschlossenes Portal sowie Balkongitter und Volutenzwerchgiebel; rustizierte Ecklisenen.

In der Querachse Gartensaal und gewölbtes Vestibül mit Stichkappen, seitlich davon hinter toskanischen Säulenpaaren das Treppenhaus. In zahlreichen Räumen massige Stuckprofile nach geometrischen Mustern. An der S-Seite abgetreppte Gartenanlage mit zwei Eckpavillons nach ital. Vorbild.

(Kunstführer durch die Schweiz, Hg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Band 2, Bern 2005)