Graubünden - Baukultur

Logo Kantonsbibliothek Graubünden Kantonsbibliothek Graubünden
Biblioteca chantunala dal Grischun
Bliblioteca cantonale dei Grigioni
Herrschaftshäuser und Villen
zurück zur Liste

Casa Gronda

7130 Ilanz
Erb. 1677 von Johann Anton Schmid v. Grüneck; Rest. 1938. Kubischer Bau unter Satteldach, Quergiebel zur Gasse und Treppenturm mit Zwiebelhaube an der W-Langseite. Reiche Verwendung ornamentaler Barockreliefs vor allem am zweigeschossigen Erker der NO-Ecke und am Rustikaportal, im gesprengten Giebel Wappenstein des Erbauers und seiner Frau Dorothea Planta v. Wildenberg.

Im quer verlaufenden Korridor des EG hochbarocke Stuckaturen ital. Gepräges aus der Erbauungszeit mit Karyatiden und Putti. Im Saal der NO-Ecke dekorativer Stuck um 1682 mit Putti, Kartuschen und Fruchtkränzen, von gleicher Hand wie im «Schlössli» in Flims.

(Kunstführer durch die Schweiz, Hg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Band 2, Bern 2005)